betriebswirtschaftliche Beratung

Fragestellung

Unternehmeralltag heißt heute zahlreiche Entscheidungen, und diese oft in kürzester Zeit, zu treffen. Dazu braucht es die richtigen Informationen. Und diese müssen schnell und jederzeit abrufbar sein. Damit Sie sich auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Vorgehen

  • Ist-/Bedarfsanalyse und gemeinsame Ergebnisfestlegung mit dem Unternehmer
  • mögliche Beratungsfelder:
    • Unternehmensentwicklung (Existenzgründungs-/Wachstumsberatung),
    • Erstellung von
      • Businessplänen
      • Controllingkonzepten
      • Investitionsrechnungen
      • Mindestumsatz- und Gewinnbedarfsrechnungen
      • Stärken-Schwächen-Analysen (SWOT)
      • Make-or-Buy-Entscheidungen,
    • Aufbau von Kosten- und Leistungsrechnungen
  • Toolbox: Professional Planner (integrierte Finanzplanungssoftware), Excel, Datenbanksysteme

Nutzen

  • Zeitersparnis (z.B. über Controllingkonzepte, die als „Landkarte“ alle wichtigen Kennzahlen des Unternehmens auf einen Blick liefern)
  • Sicherheit bei Entscheidungen, z.B. großen Investitionen oder strategischen Vorhaben
  • Transparenz für Unternehmer und/oder Mitarbeiter, Kunden, Lieferanten, Banken und andere

Fördermöglichkeiten

Förderung im Rahmen der Wirtschafts- und Mittelstandsförderung des Bundesamtes für Wirtschafts- und Ausfuhrkontrolle, maximale Förderhöhe: 1.500 Euro  (für Bestandsunternehmen) und 2.000 € (für Jungunternehmen bis 2 Jahre nach Gründung)